Ein neues Schuljahr beginnt

 

 

 

 

 

Und so sehen wir im Fasching aus.

Unser Klassenmonsterchen Maxl

4 Jahre lang hat uns das kleine blaue Mosterchen durch die Schultage begleitet. Wir haben mit ihm gelernt und viel Spaß gehabt. Er durfte bei uns die Wochenenden verbringen und er hat uns in den Ferien Ansichtskarten geschrieben. Nun müssen wir uns leider von ihm verabschieden. Mach´s gut, Maxl! Wir werden dich vermissen.

Maxl- Geschichten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Wir sind schon richtige Bücherwürmer!

Unsere gelesenen Bücher haben wir heuer auf unserem Bücherwurmplakat präsentiert. Wer hat wohl die meisten Seiten gelesen? Das Rennen blieb bis zum Schluss spannend. Natürlich haben alle Teilnehmer eine kleine Belohnung erhalten.

Die stolzen Sieger des Zeichenwettbewerbes

Endlich mobil!

Für die Radfahrprüfung haben wir ganz viel gelernt und geübt und nun haben wir sie natürlich alle bestanden. Nun kann´s losgehen!

Zum Muttertag

Coronabedingt mit kleiner Verspätung konnten wir doch noch unser Muttertagsgeschenk fertig basteln. Im Herbst haben wir dafür winzige Aloe Vera- Pflänzchen eingesetzt und monatelang gepflegt und gegossen. Das Bemalen des Töpfchens und das anschließende Bekleben in Serviettentechnik machte großen Spaß.

Meter und Quadratmeter

Wie lange und wie breit ist eigentlich unser Turnsaal? Welche Fläche ergibt das? Wie groß sind 4, 6, oder 8m²? Mit Straßenkreide, Riesenlinealen und Geodreiecken sind wir der Sache im Turnsaal und im Pausenhof auf den Grund gegangen. Das Schwierigste daran war der rechte Winkel.

Malwettbewerb 2020

Für den Raiffeisen-Malwettbewerb mit dem Thema

                           Glück ist......

arbeiten wir wegen des Coronavirus von zu Hause aus.

Der Teilnahmeschluss ist nun bis Juni verlängert.

Hier kannst du die ersten Bilder sehen.

Sind sie nicht gut gelungen?

Wenn einer eine Reise tut,...

...dann kann er viel erzählen.

Hier siehst du einige Stationen, die wir in unseren Linz- Tagen besucht haben.

Am ersten Vormittag besichtigten wir den Neuen Dom, machten ein Wettrennen im Stadion und spazierten durch den Botanischen Garten. Ins Landhaus durften wir leider wegen einer Landtagssitzung nicht. Nachdem wir unsere Zimmer in der Jugendherberge bezogen und auch sehr gut gespeist hatten, nahmen wir an zwei Führungen durch das Musiktheater und die Voest Alpine teil. Nach dem Abendessen gab es noch eine Geburtstagstorte für unser Geburtstagskind Konstantin. Gleich darauf wanderten wir durch einen großen Park zum Theater des Kindes. Die Geschichte vom "Bergkristall" nach einer Erzählung von Adalbert Stifter ließ uns mitfiebern , ging aber Gott sei Dank gut aus. Der Heimweg durch den dunklen Park war ganz schön gruselig, wir haben aber danach trotzdem sehr gut geschlafen.

Am nächsten Morgen, nach dem Frühstück, machten wir uns zu einer Altstadtbesichtigung auf. Unser Weg führte vom Linzer Schloss, über den Stadtplatz mit der Dreifaltigkeitssäule zum alten Rathaus.

Am Pöstlingberg  durften wir Zwergerl schnäuzen. Die Fahrt mit der Grottenbahn und der Besuch der unterirdischen Märchenstadt machten uns besonders viel Spaß.

Nach dem Mittagessen stand noch das Ars Electronica Center und das Schlossmuseum auf dem Programm.

Nach einer kurzen Heimreise waren wir schon sehr glücklich, unser Eltern wieder zu sehen.

 

Dabeisein ist alles

Drei Kinder unserer Klasse nahmen an der Leseolympiade in Ebensee teil. Wir haben ganz fest die Daumen gehalten. Zum Sieg hat es nicht ganz gereicht, aber wir sind trotzdem stolz auf unsere fleißigen Leser. Von uns haben sie deshalb eine große Schoko- Goldmedaille bekommen.

Würfel und Quader

Wie viele Ecken, Seiten  und Kanten haben eigentlich Würfel und Quader? Nachdem wir sie mit vereinten Kräften mit Strohhalmen und Plastilin oder Magnetstäben und Kugeln konstruiert haben, wissen wir das nun ganz genau.

Im Literatur- Cafe

Bei ihrem letzten Besuch in unserer Klasse hat Frau Rohrweck ein richtiges Literatur- Cafe mit uns veranstaltet. Wir durften aus ihren mitgebrachten Büchern eines auswählen und es in der Klassenrunde vorstellen. Natürlich gab´s auch, wie bei einem richtigen Literatur- Cafe, Kuchen (ohne Kaffee).

Besuch im Altenwohnheim

Zum 2.Mal in diesem Schuljahr besuchten wir die Bewohner des Altenwohnheims Altmünster und sangen gemeinsam. Einige von uns gaben auch ein kleines Konzert auf unseren Instrumenten. Dabei wurden wieder einige Freundschaften geschlossen.

Unsere Werkstücke

Diese lustigen Gesellen sind im Werkunterricht entstanden. Manche von uns sind auch schon mit ihren Antistressbällen fertig.

Ein Kalender für das ganze Jahr

Willst du unseren Kalender nachbasteln?

Schneide einen Kartonstreifen von 70cm Länge und 6cm Breite zurecht!

Miss dann mit einem Lineal von oben 5cm ab und ziehe mit einem Filzstift einen waagrechten Strich!.

Ziehe nun mit dem Geodreick parallele Linien im Abstand von 2cm!

Beschrifte die Kästchen mit den Zahlen 1- 31!

Schneide jetzt aus Tonkarton eine Blumenform aus!

In die Mitte  zeichne ein Fenster von 6cm x 2cm ein!

Achtung! Nun darfst du nur die waagrechten Linien einschneiden.

Zuletzt fädle noch den Zahlenstreifen ein und fertig ist dein neuer Kalender!

Unsere Referate

Keksbüchlein

Zum Deutschthema Vorgangsbeschreibung haben wir Keksrezepte aufgeschrieben und in einem kleinen Büchlein gesammelt.

Tag der offenen Tür in der MS Neukirchen

Einen sehr abwechslungsreichen Vormittag erlebten wir am Tag der offenen Tür in Neukirchen. In Begleitung von Schülerguides bewältigten wir im Turnsaal einen schwierigen Parcours, lernten etwas Französisch,  lösten in der Bibliothek mit Hilfe von Sachbüchern spannende Rätsel, brachten im Physikraum eine Schwedenbombe zum Platzen,  lernten die Funktion eines 3D Druckers kennen und durften uns in der Schulküche mit Pizzaschnecken stärken.

Der Zapperdockel und der Wock

Unsere ehemalige Frau Direktor, Frau Rohrweck, las uns aus dem Bilderbuch ,,Der Zapperdockel und der Wock" von Georg Bydlinski vor. In diesem Bilderbuch geht es um den empfindsamen Zapperdockel und den mürrischen Wock, die schließlich untrennbare Freunde werden. 

In die Eislaufschuhe, fertig, los!

siehe Gesunde Schule OÖ

Die Weihnachtsgeschichte

siehe Nahtstelle KIGA- Volksschule

Besuch vom Nikolaus

siehe Blick ins Schulgeschehen

Kekshäuschen

Nach einem Rezept gestalteten wir kleine Kekshäuschen. Das machte ja sehr viel Spaß, doch im Anschluss daran mussten wir das Rezept in eine Vorgangsbeschreibung umwandeln. Die Kekshäuschen schmeckten trotzdem gut.

Unser Adventkalender

Kripperl

Das Basteln eigener Krippen aus Naturmaterialien hat uns großen Spaß bereitet. Nun könnt Ihr unsere fertigen Werke bestaunen!

Kürbismarmelade und Kürbis-Chutney

Auch heuer haben wir wieder aus den Schulgartenkürbissen Marmelade und diesmal auch Kürbis- Chutney gekocht. Natürlich gab es davon eine Kostprobe. Aber wir haben die Marmeladenbrote so schnell vertilgt, dass unsere Frau Lehrerin gar keine Fotos machen konnte. Einfach lecker- diese Marmelade!

Arbeit mit der Technikbox

Das Thema Magnetismus beschäftigte uns in dieser Unterrichtseinheit.  Kann eine Büroklammer schweben? Wie viele Büroklammern kann ein Stabmagnet halten? Wie funktioniert eigentlich ein Kompass? Wo befinden sich in unserem Unterrichtsraum Norden, Osten , Süden und Westen?

Vorlesestunde für die Schulanfänger

Besuch von den "Großen"

Mit Paula und Anna aus der 4. Klasse der Neuen Mittelschule Neukirchen verbrachten wir einen netten Schultag. Hier kannst du uns mit den fertigen Meisenknödelringen sehen, die wir gemeinsam gebastelt haben.

Wir malen wie Gustav Klimt

Im Sachunterricht lernten die Viertklässler über das Leben und die Werke Gustav Klimts. Im Anschluss versuchten sie das Gemälde ,,Lebensbaum" nachzugestalten. Das Arbeiten mit ,,Gold" und ,,Halbedelsteinen" machte besonders viel Spaß.

Vampire erwacht zur Lesenacht

Wir Viertklässler machten die Donnerstagnacht zum Tag. Wir begannen unsere langersehnte Lesenacht mit einer ausgiebigen Jause, um uns für die bevorstehenden Abenteuer zu stärken. Nach einer Geschichte über den Grafen Dracula konnten wir unser Wissen in einem Quiz testen. Das Vampirjägerspiel im dunklen Schulhaus jagte uns allen kalte Schauer über den Rücken. Zur Erholung buken wir blutige Finger, lösten Halloween- Logicals und bastelten freche Fledermäuse. Im Turnsaal spielten wir noch ein Vampirspiel, bevor wir uns fürs Bett fertigmachten. Nun gabs zum Ausklang noch ein Kapitel aus dem Buch ,, Das Vamperl", bevor wir uns mit mitgebrachten Büchern in den Schlaf lasen. Bei einigen dauerte das bis 1 Uhr Früh. Kein Wunder, dass uns am Freitag das Aufstehen gar so schwer fiel.

Dem Knoblauch sei Dank wurden wir von keinem Vampir gebissen!

 

Oder etwa doch?!?

Wandertag

siehe Naturpark und Schule

Volksschule Reindlmühl
Reindlmühl 4
4814 Neukirchen 
Tel.  07618 7005 10

Handy: 0664/8484566
Fax   07618 7005 12
e-mail:

 s407331@schule-ooe.at